Oberwelt

Imagination des Manes II, Die "Oberwelt"

Unten in der Mitte steht wieder das Kreuz, Zeichen unserer Sterblichkeit, doch wächst zu dessen Fuß Korn. Der Boden ist fruchtbar geworden. Von links beißt ein Löwe in den Querbalken, während von rechts her ein Stier stößt. Beide Tiere sind Bilder für Kräfte, die uns unbewußt umgeben während unseres tagwachen Lebens. Eben dieses hat die rötlich gewandete Seele nach ihrem Tode verlassen und bringt den Geistwesen in einer leuchtenden Mondenschale den eigenen - noch schlafenden - Geistseelenkeim als Gabe, bzw. Frucht ihres Lebens dar.

Fenster schliessen